About Us
Die Macher hinter der Ü30 Party

Die Macher hinter der Ü30 Party Früh – nämlich bereits Ende der 80er – fängt Karsten Kiessling an, Stile innerhalb des DJ-Sets zu vermischen bzw. zu mixen. In den 90ern noch ein absolutes "No-Go" – man präsentierte die unterschiedlichen Musikrichtungen seinerzeit in separaten Blöcken – ist es heute auf der ganzen Welt von Ibiza bis Kapstadt ein angesehener Sport und die Krönung eines jeden DJ-Sets: das "Crossover-Mixing". Dabei ist Karsten Kiessling ungeheuer vielseitig und steht für angesagten House ebenso wie für Musik aus den 70ern, 80ern, 90ern bis zu den aktuellen Charts. Internationale Firmen erkennen das Potential für ihre Events und Galas, so dass Bookings für Premium-Veranstaltungen Karsten Kiessling in Länder wie Südafrika, Thailand, Mexiko, die Arabischen Emirate, Spanien, Italien, Österreich oder die Schweiz reisen lassen. Im Sommer ist er ein gern gesehener Dauergast auf den bekannten europäischen Partyinseln. Er begleitete Mega-Veranstaltungen wie die Sixdays in München, Stuttgart oder Düsseldorf, Boxkämpfe von Henry Maske und Axel Schulz, den "Air & Style" in München, die Loveparade in Berlin oder die BMW-Golf-Open rund um den Erdball. Auch Filmpremieren wie beispielsweise von James Bond bis hin zu diversen After-Show-Partys ("Wetten dass...", ZDF) finden sich in seiner Vita. Unter dem Pseudonym "Futurepop" (Trigger Music, BMG) werden Ende der 90er Elektro-/House-Produktionen veröffentlicht. Das Remake von "When the rain begins to fall" wird in den DJ-Charts unter den TOP-40 gelistet. Dann, Anfang 2000, übernimmt Karsten Kiessling die Leitung der Musikredaktion beim Marktführer der Münchner Privatradios, Radio Gong 96.3, und stellt als Konsequenz aus der neuen Herausforderung seine internationalen DJ-Tätigkeit weitgehend ein, um sich auf die Clubszene in Deutschland mit dem Schwerpunkt München zu konzentrieren. Ab 2007 krönen diverse Radiosendungen und Live-Übertragungen seine Sets. Zu seinen Resident-Erfahrungen zählen führende Münchner Clubs wie beispielsweise die Milchbar, das Pacha oder auch der Szene-Grieche Cavos – sowie die ehemaligen Clubs Parkcafé, Barcode, Sugar Shake, Drei Türme, Max Suite und der M-Park. Seine über 100 Industrie-Referenzen umfassen das "Who-is-Who" der international tätigen Firmen – darunter Infinion, BMW, Mercedes Benz, Hewlett Packard, Compaq, Sky (seinerzeit Premiere), McDonalds, Universal und viele mehr. Von 2011 bis Mai 2015 war Karsten Kiessling Programmchef bei Radio Gong 96.3.
Das Team

Karsten Kiessling

DJ / Main Area


DJ Tobi-le-roc

DJ / House Area


DJ Frank Stängle

DJ / Rock Area